BWL Fernstudium

Ein BWL Fernstudium bedeutet, dass Sie Betriebswirtschaftslehre zeitlich, räumlich und ortsunabhängig zum Bachelor- oder Master-Grad studieren können. Es ermöglicht Ihnen somit ein gleichwertiges Erst- oder Aufbaustudium der BWL. Ganz ohne kontinuierliche Präsenzzeiten, wie es normalerweise an einer Universität der Fall ist. Dies bringt Vorteile, wenn Sie aufgrund von Familie, Beruf oder anderen Einschränkungen nicht an einem Präsenzstudium teilnehmen können.

Auf Fernstudiumo haben wir die besten BWL Fernstudiengänge in Deutschland für Sie zusammengetragen. Hierbei berücksichtigen wir sowohl Etabliertheit, als auch Gebühren, Betreuung und Dauer. Unsere Empfehlungen für ein BWL Fernstudium finden Sie hier:

10.620€
Studiengebühren (gesamt)
In 36 Monaten zum Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre an der Allensbach University per Fernstudium (auch ohne Abitur).
Stand: Feb 22, 2020
10.620€
Studiengebühren (gesamt)
In 36 Monaten zum Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre (Wirtschaftspsychologie) an der Allensbach University per Fernstudium (auch ohne Abitur).
Stand: Apr 23, 2020
10.620€
Studiengebühren (gesamt)
In 36 Monaten zum Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre (Digital Marketing Management) an der Allensbach University per Fernstudium (auch ohne Abitur).
Stand: Feb 22, 2020

Welchen Abschluss erhält man im BWL Fernstudium?

Der akademische Abschluss, den Sie im Rahmen Ihres BWL Fernstudiums erhalten, ist genau derselbe, wie bei einem Präsenzstudium. Daher sind auch die Studieninhalte, Zertifikate und die Klausuren gleichwertig. Das Studienangebot wird im Großen und Ganzen über Onlinemedien und audiovisuelle Medien an die Studenten übermittelt.

Die Vernetzung über Onlineporale hat in der heutigen Zeit viele Vorteile. Nicht zuletzt aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten durch das Coronavirus. Sollten jedoch während Ihres Fernstudiums in BWL etwaige Unklarheiten, Fragen oder Anliegen aufkommen, ist für Abhilfe gesorgt. So stehen Ihnen an der jeweiligen Fernhochschule kompetente Mentoren zur Vefügung, die Fragen zu Studieninhalten, Klausuren oder Organisatorischem beantworten können.

Je nach Fernuniversität finden in manchen BWL Fernstudiengängen sogar Live-Vorlesungen statt. Und diese können Sie sich im Nachhinein auch nochmals per Videomitschnitt ansehen. Ein klarer Vorteil gegenüber Präsenzstudiengängen.

Präsenzpflichten bei BWL Fernstudiengängen?

Wie bereits erwähnt, ist ein BWL Fernstudium normalerweise komplett orts- und zeitunabhängig. Selten gibt es jedoch im Semester festgesetzte Präsenztage. Diese werden jedoch nicht an allen Fernhochschulen angeboten und sind – selbst wenn sie angeboten werden – auch nicht immer verpflichtend. Meistens finden solche Präsenzen während der Prüfungsphase statt. Prüfungen werden dann an naheliegenden Partnerhochschulen der jeweiligen Fernhochschule durchgeführt.

Diese Präsenzzeiten belaufen sich, wenn sie denn vorkommen, nur auf einzelne Tage unter dem Semester, meist am Semesterende. Alles in allem bedeutet ein BWL Fernstudium, selbstständig und vorbereitet im Berufsleben durchzustarten. Vorteil des Fernstudiums ist nämlich die Eigenverantwortlichkeit bezüglich Wissensaneignung und Organisation. Dies wird Sie im Berufsleben auszeichnen. Nutzen Sie diese ruhig auch als Schlüsselqualifikation in Bewerbungs- und Beförderungsgesprächen. Eigeninitiative, Selbstmotivation und Durchhaltevermögen sind geschätzte Qualitäten in der heutigen Berufswelt.

Studieninhalte und Voraussetzungen fürs Studium

Das BWL Fernstudium ist hinsichtlich der Studieninhalte vegleichbar mit einem Vollzeitstudium an einer Präsenzuniversität. Bei beiden Studiengangsarten, sowohl im BWL Fernstudium, als auch im Präsenzstudium, stehen betriebswirtschaftliche Themen im Mitelpunkt des Studiums.

Alle weiteren Themen beziehen sich auf die Betriebswirtschaftslehre. Weitere Grundlagen werden im BWL Fernstudium außerdem durch die Themen Management, Mathematik, Informatik und Volkswirtschaftlehre hergestellt. Je nach Schwerpunkt des Studiums und Fernhochschule werden minimal andere Schwerpunkte gesetzt.

Einige Themen werden in jedem Fall behandelt. Hierzu gehören normalerweise:

  • Statistik,
  • Wirtschaftsrecht,
  • Controlling,
  • Wirtschaftsenglisch,
  • Rechnungswesen,
  • Grundlagen des Managements und der Volkswirtschaftslehre,
  • Personalmanagement,
  • Marketing,
  • Produktion,
  • Wirtschaftsinformatik und
  • Logistik.

Je nach schwerpunktgesetzten BWL Studiengängen kann das BWL Fernstudium dann individuell unterschiedlich sein.

Voraussetzungen, um BWL im Fernstudium zu studieren

Die Voraussetzungen der jeweiligen Hochschule beschreiben was Sie als angehende Studentin oder angehender Student bei einem BWL Fernstudium mitbringen sollten. Auch hier unterscheiden sich die Voraussetzungen je Studiengang und Fernhochschule. Jedoch meistens nur minimal.

Grundlegende Voraussetzung ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschule (auch Fachabitur genannt). Die gilt bekanntermaßen an fast jeder Hochschule.

Haben Sie jedoch kein Abitur oder Fachabitur vorzuweisen, gibt es an bestimmten Fernhochschulen dennoch Möglichkeiten eines Bachelorstudiums. Hierzu gelten unterschiedliche Voraussetzungen. Normalerweise benötigt man eine erste abgeschlossene Ausbildung. Häufig auch ein Meister- oder Fachwirt-Abschluss. Sie können sich individuell bei den jeweiligen Fernhochschulen bezüglich des BWL Fernstudiums informieren. Auf Fernstudiumo finden Sie auch einen informativen Artikel zum Thema „Fernstudium ohne Abitur“.

Andererseits setzen manche Fernhochschulen für ein BWL Fernstudium bestimmte berufliche Vorqualifikationen oder Ausbildungen voraus. Zudem werden bei der Bewerbung für das BWL Fernstudium bestehende Berufsqualifikationen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre berücksichtigt.

Voraussetzungen für ein BWL Master Fernstudium

Die Voraussetzung für ein BWL Fernstudium im Master ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium, was auch an einer Präsenzuniversität absolviert werden konnte. Manche Hochschulen genehmigen auch Ausnahmen bezütlich eines BWL Fernstudiums im Master, auch hier bietet es sich an, dass Sie sich auf der jeweiligen Hochschulinternetseite über die Voraussetzungen für ein Masterstudium informieren.

Ein Masterstudium bietet im Allgemeinen die Möglichkeit, sich nach einem BWL Fernstudium im Bachelor genauer auf einen Bereich zu spezialisieren und sich damit auf dem Arbeitsmarkt auszuzeichnen. Es bietet Ihnen mehr Karrierechancen und es szehen Ihnen weitaus mehr Türen offen, als mit einem BWL Fernstudium nur im Bachelor.

Wie bereits erwähnt, stellt das das BWL Fernstudium im Bachelor jedoch den ersten Schritt dar, um ein BWL Fernstudium im Master absolvieren zu können. Gerade der Master des BWL Fernstudiums bietet eine Möglichkeit, die ein Master im Präsenzstudium nicht ermöglichen kann.

Was Sie sonst noch mitbringen sollten

Neben den Voraussetzungen, die bei einem BWL Fernstudium von der jeweiligen Hochschule gestellt werden, gibt es auch persönliche Voraussetzungen für ein BWL Fernstudium.

Sie sollten sich im Klaren sein, dass ein Fernstudium sehr wohl auch stressig und zeitintensiv sein kann – Sie wollen schließlich einen akademischen Abschluss erhalten! Aus diesem Grund sollten Ihnen Eigenschaften wie Motivation, Fleiß, Disziplin, Durchhaltevermögen und ein grundegendes Interesse an betriebswirtschaftlichen Themen nicht fremd sein.

So können Sie beim Fernstudium weiterhin einem Beruf nachgehen und erlangen nebenher durch das BWL Fernstudium einen höheren akademischen Abschluss was zur Folge hat, dass Sie im Beruf nach Abschluss höher eingestuft werden können. Dies hat somit natürlich auch Auswirkungen auf das Gehalt.

Dauer eines BWL Fernstudiums

Bei dem BWL Fernstudium ist an den meisten Hochschule die Studienzeit sehr flexibel einteilbar. Dies erfordert von den Studenten jedoch auch eine gewisse Disziplin und Selbstständigkeit. Die Organisation des gesamten BWL Fernstudiums liegt in Ihrer Hand und damit auch der Erfolg und die Studiendauer.

Regelstudienzeit eines BWL Bachelor Fernstudiums

Die Regelstudienzeit des BWL Fernstudiums liegt im Schnitt bei etwa sechs Semestern (Bachelor). Dies ist vergleichbar mit einem Studium an einer Präsenzuniversität.

Der Vorteil eines BWL Fernstudiums ist, dass man es auch in Teilzeit studieren kann. So lässt sich das Grundstudium auch auf zwölf Semester ausweiten und es wird kein zeitlicher Druck aufgebaut.

Die Fernhochschule kommt Ihnen hierbei sogar entgegen, da viel der Studenten, die das BWL Fernstudium absolvieren, nebenher noch einer anderen Tätigkeit nachgehen. Daher sollten Sie, wenn Sie Ihren Job oder Ihre Familie neben dem Studium nicht vernachlässigen wollen, ruhig ein bis zwei Semester zur Regelstudenzeit hinzurechnen. Dies ist bei einem BWL Fernstudium nicht selten der Fall und mit keinerlei Nachteilen für Sie und den Abschuss verbunden.

Regelstudienzeit bei einem BWL Master Fernstudium

Der Master des BWL Fernstudiums dauert normalerweise vier Semester. Übrigens kann man an manchen Fernhochschulen auch ohne Bachelor direkt den Master-Abschluss erlangen. Mehr Infos hierzu haben wir im Artikel „Master ohne Bachelor Fernstudium“ für Sie zusammengefasst.

Auch hier gilt, dass die meisten Teilnehmer neben dem Fernstudium noch einer Tätigkeit nachgehen. Eine Verlängerung der Studienzeit ist daher auch hier kein Problem.

Studiengebühren beim BWL Fernstudium

Die Höhe der Kosten beziehungsweise Gebühren für das BWL Fernstudium sind, wie auch die Studiengebühren an einer Präsenzuniversität, unterschiedlich hoch. Die genauen Gebühren des Studienganges können Sie auf Fernstudiumo einsehen.

Die meisten Fernhochschulen teilen die Gebühren nämlich erst mit, wenn man eine Infobroschüre anfordert. Dies gibt den Fernhochschulen natürlich die Möglichkeit, Sie für Werbung zu kontaktieren, was Sie sich beim Vergleich auf Fernstudiumo ersparen können.

Haben Sie einen preiswerten Studienanbieter gefunden, können Sie dann per Klick direkt zur Fernhochschule gelangen und dort die Informationsbroschüre anfordern und sich auch direkt zum BWL Fernstudium anmelden.

Meistens günstiger als ein Präsenzstudium

Normalerweise liegen die Kosten des BWL Fernstudiums bei ungefähr 200 bis 600 Euro pro Monat. Nicht selten staffeln die Hochschulen die Gebühren bei einem BWL Fernstudium oder verknüpfen den Preis mit der Studiendauer. Bei einem BWL Fernstudium zum Bachelor sollten Sie also im Schnitt mit 10.000 bis 18.000 Euro rechnen. Beim Master würde dann noch eine Summe von circa 6.000 Euro hinzukommen.

Beachten sollten Sie hierbei, dass die Studiengebühren eines BWL Fernstudiums für Sie unter Umständen trotzdem günstiger sind, als wenn Sie direkt nach der Sekundärschule an einer Präsenzuniversität studiert hätten. Schließlich ist man dann meistens Vollzeit an der Universität tätig und nimmt kein Geld ein. Allein eine 500 Euro Zimmermiete in einer WG kommen einen Vollzeitstudenten mit 18.000 Euro zu stehen. Hinzu kommen Lebenshaltungskosten, Transport, Bücher und viele andere Ausgaben.

Dadurch, dass man neben dem Beruf studieren kann, hat man also die Möglichkeit, nebenher zu studieren, ohne die eigene Karriere unterbrechen zu müssen. Man spart sich also auch die sogenannten „Opportunitätskosten“, die einem durch die Unterbrechung der eigenen Karriere entstanden wären.

Steuerfrei vom Studium an einer Privatuniversität profitieren

Außerdem darf auch nicht vergessen werden, dass es sich bei den meisten Fernuniversitäten um private Universitäten handelt. Diese sind (da auch Abschlussraten gemessen werden) nicht nur sehr viel mehr am Erfolg ihrer Studenten interessiert. Sie wollen auch, dass die Teilnehmer zufrieden sind und die Fernhochschule weiterempfehlen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man dort an Studenten gewöhnt ist, die einerseits in einem Hauptberuf arbeiten und daher familiäre und berufliche Verpflichtungen haben. Und andererseits möglicherweise noch nie akademisch tätig waren.

Dass die Studiengebühren zudem steuerfrei sind, ist das Sahnehäubchen. So sparen Sie sich Steuerzahlungen und Abgaben und profitieren trotzdem von erstklassigem Service einer privaten Universität.

Karrierechancen und Gehalt

Wenn man ein Studium beginnt, tut man das in der Regel, zum einen weil man Interesse am Themengebiet hat. Zum anderen weil sich die Studenten gewisse Karrierechancen erhoffen. Ein BWL Fernstudium bietet durch die breite Fächerung sehr gute Chancen einen geeigneten Job auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Und natürlich verbessert man auch seine eigenen Aussichten auf einen firmeninternen Aufstieg immens.

Das betriebswirtschaftliche Wissen, das Sie sich durch des BWL Fernstudium aneignen, ist in vielen Branchen, vor allem innerhalb der Wirtschaft, gefragt. Durch das BWL Fernstudium wird Ihnen zusätzlich Wissen in Bereichen wie Management oder Personalmanagement vermittelt, was nahezu in jedem Betrieb eine große Rolle spielt.

Sieht Ihr Arbeitgeber zudem, dass Sie ein Fernstudium absolviert haben, wird das meistens positiv vermerkt, da Sie sich in Sachen Durchhaltevermögen, Organisationstalent und Selbstständigkeit besonders auszeichnen. Auch das sind Dinge, die heutzutage unabdingar für jeden Beruf sind.

Ebenso bietet das BWL Fernstudium die Chance auch nach dem Bachelor im bisherigen Job und auch akademisch aufzusteigen. Durch die verschiedenen Qualifizierungsmöglichkeiten, die beispielsweise der Master eines BWL Fernstudiums darstellt, wird Ihnen die Chance auf ein deutlich höheres Gehalt gegeben. Und auch der Weg bis hin zum Doktor-Grad steht Ihnen offen.

Als groben Wert was das Gehalt betrifft, kann, nach einem erfolgreich abgeschlossenen BWL Fernstudium mit einem Anstieg von circa 2.500 bis 5.000 Euro brutto gerechnet werden. Und natürlich gehen mit einer Beförderung auch weitere Gehaltserhöhungen einher. Die Studienkosten amortisieren sich so also in Windeseile.

Und im Rahmen des lebenslangen Lernens bleibt man durch ein BWL Fernstudium auch generell im Jobmarkt sehr attraktiv. Selbst dann, wenn man schon zu den reiferen Semestern gehört.

Fazit: Ist ein BWL Fernstudium das Richtige für Sie?

Wie bereits mehrfach betont, bringt ein BWL Fernstudium auf lange Sicht, mit dem damit verbundenen akademischen Hochschulabschluss, viele Vorteile. Zum einen eröffnet es neue Wege in die Berufswelt, zum anderen ist es eine Chance Selbstorganisation und Selbstständigkeit zu erproben. Und diese extrem wichtigen Fähigkeiten ansehnlich zu beweisen.

Dennoch solllten Sie den Aufwand, den das BWL Fernstudium mit sich bringt nicht unterschätzen. Viele Studenten haben durch das Teilzeitstudium und den Beruf nebenbei eine Doppelbelastung, die sowohl im Privaten als auch im Beruflichen eine gute Organisation voraussetzt.

Wenn Sie sich leicht zum Lernen motivieren lassen, Disziplin aufbringen und ein gutes Zeitmanagement haben, dann ist das BWL Fernstudium genau das Richtige für Sie. Die mögliche Doppelbelastung, die das Fernstudium nicht selten mit sich bringen kann, wird Ihnen auf lange Sicht zu Gute kommen.

Fakt ist nämlich, Arbeitgeber schätzen Mitarbeiter, die neben dem Beruf eine Weiterbildung absolvieren, da Sie so Initiative und Stamina zeigen. Für Sie als Student oder Studentin ermöglicht das BWL Fernstudium, neben einer höheren Flexibilität als beim Präsenzstudium, außerdem zeitliche und räumliche Unabhängigkeit.

Mehr lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beste Fernschulen
Laudius Fernstudium
Laudius Fernstudium

Fernbildung in vielen unterschiedlichen Bereichen

Allensbach University
Allensbach University

Fernstudium im Wirtschaftsbereich auch ohne Abitur

WINGS
WINGS

Fernstudium und Fernweiterbildung an der Hochschule Wismar in unterschiedlichen Bereichen

SGD
SGD

Fernbildung in vielen Bereichen an einer der bekanntesten Fernschulen

Wilhelm Büchner Hochschule
Wilhelm Büchner Hochschule

Studium und akademische Weiterbildung in den Bereichen Technik und Wirtschaft

Fernstudiumo.de
© Copyright 2019-2020 Fernstudiumo.de - das Portal für Fernstudien in Deutschland